News 06.12.2011, 06:30 Uhr

Wacom Inkling

Wie mit einem normalen Stift auf Papier zeichnen und sein Werk danach digital am PC weiterverarbeiten: Der Wacom Inkling machts möglich.
Der Wacom Inkling sieht fast aus wie ein gewöhnlicher Kugelschreiber und lässt sich auch so anwenden. Mit richtiger Tinte bringt man damit seine künstlerische Kreativität zu Blatt. Doch das ist nicht alles: Was man mit dem Inkling zeichnet, wird nämlich gleichzeitig auch digitalisiert und via Infrarot an den Computer übermittelt. Zeichnungen und Skizzen lassen sich in unterschiedlichen Formaten wie JPEG oder TIFF, aber auch als Vektorformat abspeichern.
Darüber hinaus können noch während des Zeichnens auf Knopfdruck verschiedene Ebenen definiert werden, die später mit professionellen Grafikbearbeitungsprogrammen wie Adobe Photoshop oder Autodesk SketchBook Pro weiterverarbeitet werden können.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.