Digital Commerce & Marketing 17.02.2022, 07:05 Uhr

Moonova – Moderne Datenplattformen als Wettbewerbsvorteil

Auf der digitalen Konferenz und Expo für Entscheider und Macher im digitalen Commerce und Marketing dreht sich am 24. Februar unter anderem alles um Cloud und IT – CDP, DMP und One-Stop-Shops.
(Quelle: mtkang / Shutterstock)
Am 21. Februar startet die Moonova, das grosse Online-Event für Commerce und Marketing. Bis zum 25 Februar sind Entscheider und Macher aus Marketing, Sales und Produkt eingeladen, auf dem digitalen Live-Event Moonova einem spannenden Wochenprogramm zu folgen. Im Fokus steht die Wertschöpfungskette des digitalen Handels – von der Kundengewinnung über den Vertrieb bis zu Retourenabwicklung und After Sales. Der richtige Mix aus Keynotes, Panel-Diskussionen und Masterclasses verspricht Abwechslung für Entscheider und Macher aus Marketing, Sales und Produkt.
Am Donnerstag, 24. Februar, stehen unter anderem die Themen Cloud und IT, Security und Future Technologies im Mittelpunkt. Digitale Transformation fusst wesentlich auf modernen Datenplattformen, die in der Cloud gehostet werden. Was früher undenkbar schien – nämlich die eigenen Unternehmensdaten irgendwo im Web zu lagern – wird heute zum Wettbewerbsvorteil. Die Moonova widmet sich aber nicht nur dem Thema Cloud, sondern auch dem wichtigen Thema Security. Schliesslich gehören Online-Händler zu den beliebtesten Zielen der immer häufiger werdenden Ransomware-Attacken. Wie Unternehmen sich gegen Online-Kriminelle wehren und ihre IT zukunftssicher aufstellen können, ist auch ein zentrales Thema des Events.

CDP vs. DMP vs. CRM

CDP, DMP und CRM sind drei unterschiedliche Lösungen, die sich aber gegenseitig ergänzen können. Viele Unternehmen versuchen, ihre CRM, DMP und CDP aufeinander abzustimmen, um sie optimal einsetzen zu können. Manche arbeiten auch an der Vereinheitlichung ihrer Tech-Stacks.
Jan-Boyke Seemann und Bernd Schlösser beschäftigen sich in ihrem Vortrag "CDP vs DMP vs CRM: Ersetzen oder erweitern" mit den häufigsten Fragen zu diesem Thema – zum Beispiel „Wie lässt sich die Kompatibilität zwischen CDP und DMP feststellen?“ oder „Gibt es Kombinationen, die besonders gut funktionieren?“. Seemann ist Head of Sales Central Europe und Schlösser ist Senior Solution Consultant beim CDP-Anbieter Treasure Data. Ihr Vortrag findet um 9:50 Uhr im Stage 3 statt.

One-Stop-Shop

Um 10:40 Uhr auf der Stage 3 dreht sich alles um das Thema One-Stop-Shop. "Der One-Stop-Shop als grosse Vereinfachung der Umsatzsteuer im E-Commerce? Leider nicht (ganz)!" heisst der Vortrag von Moritz Lukas. Er ist VP Sales & General Manager bei Taxdoo, einem Lösungs-Anbieter für internationale Umsatzsteuer im Online-Handel.
Vor einigen Monaten ist eine der grössten Umsatzsteuerreformen der EU in Kraft getreten. Zentrales Element: Der One-Stop-Shop (OSS). Das Ziel dahinter war es, den grenzüberschreitenden Onlinehandel in der EU zu vereinfachen und ans digitale Zeitalter anzupassen. Doch ist das wirklich geglückt oder macht der OSS den E-Commerce in der EU nur noch komplexer? Diese und viele weitere Fragen klärt Moritz Lukas in seinem Vortrag.

Konstantin Pfliegl
Autor(in) Konstantin Pfliegl


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.