Elektronisches Patientendossier 04.05.2021, 08:25 Uhr

Im Aargau können jetzt alle ihr EPD eröffnen

Ab sofort kann die Aargauer Bevölkerung ihr elektronisches Patientendossier eröffnen. Die Hauptpost in Aarau ist die erste schweizerische Eröffnungsstelle.
(Quelle: Post/Stammgemeinschaft eHealth Aargau)
Es kommt langsam Bewegung ins elektronische Patientendossier (EPD) – zumindest im Kanton Aargau. Im Dezember 2020 wurde im Kantonsspital Baden das erste EPD der Schweiz eröffnet (PCtipp berichtete). Nun können ab sofort alle, die im Kanton Aargau wohnen und das möchten, ihr eigenes Patientendossier eröffnen. Erledigen kann man dies kostenlos in der Hauptpostfiliale in Aarau.
Im Aargau heisst das EPD emedo, was für elektronisches medizinisches Dossier steht. Laut Webseite der Stammgemeinschaft eHealth Aargau wurden die Post-Filialmitarbeitenden sorgfältig geschult und eigens dafür von der KPMG zertifiziert. «Die Einführung ist ein Meilenstein fürs Schweizer Gesundheitswesen», freut sich Nicolai Lütschg, Geschäftsführer der Stammgemeinschaft eHealth Aargau, in einer Mitteilung.
Weitere Eröffnungsstellen im Kanton sollen im Verlauf dieses Jahres folgen. Die zweite Eröffnungsstelle steht bereits in den Startlöchern: In Baden geht eine Filiale im Juni 2021 in Betrieb.

Was wird für die Eröffnung des EPD benötigt?

Wer sein EPD in der Post Aarau eröffnen will, muss eine ausgedruckte und unterschriebene Einwilligungserklärung, einen gültigen Ausweis (ID/Pass) und eine trustID (eine elektronische Identität eines zertifizierten Herausgebers) mitbringen.
Hinweis: Zur Eröffnung eines emedo benötigen Sie eine eID eines nach EPDG zertifizierten Herausgebers. Hierfür nutzt die Stammgemeinschaft eHealth Aargau momentan die trustID von Elca. Diese trustID muss man vor dem Gang zur Eröffnungsstelle erstellen und zwar über diesen Link. Validiert wird die trustID dann in der Eröffnungsstelle. Weitere Informationen finden Sie auf emedo.ch.

Was ist die Stammgemeinschaft eHealth Aargau?

Die Stammgemeinschaft eHealth Aargau (SteHAG) ist ein gemeinnütziger Verein. Über 80 Aargauer Leistungserbringer im Gesundheitswesen (und ihre Verbände) sind hier zusammengeschlossen. Die SteHAG koordiniert und erarbeitet die organisatorischen und technischen Grundlagen für das elektronische Patientendossier (EPD). Dieses wird im Kanton Aargau unter dem Namen «emedo» - «Mein elektronisches Gesundheitsdossier» umgesetzt.
Lesen Sie hier unseren Erklärartikel zum elektronischen Patientendossier (Stand: Juli 2020) sowie einen Kommentar (Stand: August 2020) zu den mehrfachen Verzögerungen.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.