News 12.05.2009, 09:13 Uhr

Farbdruck: weniger Kosten, weniger Gift

Weniger giftigen Abfall und über 60 Prozent weniger Kosten beim Farbdruck: Das sind die Vorteile der neuen Wachstinte von Xerox.
Das neue Druckersystem von Xerox setzt auf Festtinte (Solid Ink). Dabei wird anstatt flüssiger Tinte und Toner eine spezielle Harz-Wachs-Mischung verwendet, die in verflüssigtem Zustand auf das Papier aufgetragen wird. Die durchschnittlichen Kosten für einen Farbausdruck sollen damit verglichen mit einem Farblaserdrucker um 62 Prozent gedrückt werden.
Statt Patronen und Kartuschen kauft man die Wachsfarbe in Form von ungiftigen und nicht abfärbenden Blöcken. Dadurch sinkt der Abfall gegenüber Standarddruckern um bis zu 90 Prozent.
Die neue Wachstinte kommt bei den Xerox-Geräteserien ColorQube 9200 und Phaser 8000 zum Einsatz. Derzeit ist diese nur in den USA verfügbar und richtet sich primär an Firmenkunden. Ab einem Druckaufkommen von 15'000 Seiten monatlich rechne sich der Anschaffungspreis von 20'000 Dollar.

Kommentare

Avatar
mbs
12.05.2009
Seh ich auch so, wir haben schon seit Jahren Phaser 8xxx im Einsatz und mussten letztens einen ersetzen, der kostete knapp 2000.- Weiss also nicht was da neu sein soll und woher dieser kosmische Preis kommt *s*

Avatar
maedi100
12.05.2009
... Weiss also nicht was da neu sein soll und woher dieser kosmische Preis kommt *s* Der Preis ist glaube ich von dem Cube Gerät, sehe aber den Einsatzzweck nicht ganz...

Avatar
FFOOO
12.05.2009
Umweltfreundlich? Ja, Phaser gibt's schon lange und deutlich unter 20'000 Franken/Dollar/... Bei aller Umweltfreundlichkeit der Wachstinte selbst: Für die Verflüssigung wird relativ viel Energie verbraucht. Um innert nützlicher Zeit etwas ausdrucken zu können, muss nämlich der Drucker permanent angeschaltet bleiben und verbraucht auch immer Energie um das Zeug flüssig zu halten.