Kommentar 07.05.2010, 06:00 Uhr

Ohne Worte

Meine ersten Erfahrungen mit HD-TV: Es funktioniert. Die Blechkiste ist gross. Die Steckkarte geht gar nicht. Das beste daran: Live-Fussballspiele ohne Kommentar.
Ich habe nun das Angebot, das die Welt nicht braucht, doch gekauft. Nicht weil mir die Internetleitung zu langsam war, sondern weil ich fand, es sei jetzt langsam Zeit für digitales Fernsehen. Und wenn sich in meiner Wohnung schon irgend etwas auflöst, dann bitte wenigstens hoch. Scheint mir irgendwie die sinnvollere Investition im Hinblick auf die Fussball-WM als das hier. Und das digitale Fernsehen machte ein Update meines fossilen Internetabos nötig.
Bemerkenswert ist, dass das einfach so funktioniert. Bestellt, geliefert, angeschlossen, zack, läuft. Dass es nur wenige HD-Sender gibt, wusste ich ja bereits. Auch dass bei ARD und ZDF nur das Logo in HD ist. Das beste neue Feature für mich persönlich ist, dass ich jetzt Fussball- und Eishockeyspiele mit Ton, aber ohne unsere superduperen Kommentatoren schauen kann. Man muss dazu bloss die Sprache auf Englisch umschalten. Hell yeah!
Allerdings habe ich mir diese Settop-Box kleiner vorgestellt. Eine riesige, potthässliche Blechkiste, die nirgends Platz hat in meiner Einrichtung. Bald gibts ja als Alternative auch eine Einsteckkarte. Ich würde sofort eine kaufen, aber mein Fernseher kann diese Karten nicht lesen. Das können nämlich nur ganz neue, solche mit einem CI-Plus-Slot. CI-Plus ersetzt den Settop-Boxen-Zwang durch die totale Benutzerkontrolle, das kann es irgendwie auch nicht sein. Gebe ich mich halt noch eine Weile mit der Blechkiste ab.

Autor(in) David Lee


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.