News 19.04.2007, 11:45 Uhr

Firefox hat in Europa fast 25 Prozent Marktanteil

Laut einer Untersuchung von XiTi Monitor ist in Europa der Webbrowser Firefox wesentlich weiter verbreitet, als es amerikanische Marktanalysen vermuten lassen. Generell gibt es grosse Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern.
Gemäss den Zahlen des französischen Internet-Analysten XiTiMonitor [1] lag der Marktanteil von Firefox Anfang März bei knapp 25 Prozent. Er ist damit kontinuierlich gestiegen: vor einem Jahr betrug er noch weniger als 20 Prozent. Die Verbreitung in den einzelnen Ländern ist sehr unterschiedlich: In der Schweiz liegt der Anteil bei gut 20 Prozent, in Deutschland bei 36,2 Prozent. Die grösste Verbreitung findet der Browser in Slowenien (44,5%), die geringste in Holland (13,3%) und Andorra (13,2%). In den USA ist Firefox mit 15,1 Prozent eher schwach vertreten.

Autor(in) David Lee


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.