News 30.01.2003, 13:15 Uhr

Besserer Datenschutz für Passport-Anwender

Microsoft wird auf Druck der EU ihren Internet-Authentifizierungsdienst europäischen Datenschutzrichtlinien anpassen.
Wie FutureZone [1] mitteilt, habe die EU kritisiert, dass für Benutzer nicht klar ersichtlich sei, für welche Zwecke Microsoft die Passport-Daten weiterverwende. Deshalb sei vom Softwarekonzern unter Androhung von Sanktionen eine Anpassung des Authentifizierungsdienstes an europäische Datenschutzrichtlinien gefordert worden. Microsoft habe nun dem Druck der EU nachgegeben und wolle deren Bedingungen erfüllen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.