News 10.10.2001, 09:45 Uhr

Cablecom streicht bis zu 300 Stellen

Weil die Cablecom eine «effizientere Konzernstruktur» aufbauen will, stehen bald bis zu 300 Angestellte auf der Strasse.
Wie fast immer sind es die "veränderten Marktverhältnisse und Kundenbedürfnisse", die Entlassungen von Mitarbeitern rechtfertigen. Bei der Cablecom Gruppe sind laut Medienmitteilung bis zu 15 Prozent der 1900 Angestellten betroffen.
Nach der Neuausrichtung sollen neben Radio- und Fernsehprogrammen auch digitales Fernsehen, hispeed-Internet und Telekommunikationsdienste aus einer Hand angeboten werden.
Gleichzeitig mit der Entlassung von 250 bis 300 Mitarbeitern werden erhebliche Investitionen in die IT-Unterstützung von Prozessen getätigt.

Autor(in) Beat Rüdt


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.