News 09.01.2007, 07:45 Uhr

Cablecom zieht ADSL davon (Update)

Cablecom lanciert hispeed 10000 für 65 Franken im Monat und hebt die langsamsten Bandbreiten auf 500 KBit/s an.
Ab sofort kennt Cablecom nur noch drei Bandbreiten: hispeed 500, 3000 und 10000. 10 Mbit/s für den Datendownload und eine Upload-Rate von 1000 Kbit/s sind die neuen Spitzenwerte. Ebenfalls per sofort erhöht Cablecom die Download-Rate ihrer Einsteigerprodukte hispeed light und hispeed 300 auf neu 500 Kbit/s bei gleich bleibenden Preisen. hispeed 10000 ist nur bis Ende April 2007 bestellbar.
Pech haben Nutzer bestehender Abos (ausser hispeed 300 und hispeed light). Bei ihnen werden Geschwindigkeit und Abopreis nicht automatisch angepasst, wie eine Anfrage bei Cablecom ergab. Sie müssen ihr Abo selbständig entweder upgraden oder downgraden. Dafür sind 50 bzw. 100 Franken Bearbeitungsgebühren fällig.
Als Teil des neuen hispeed Portals [1] ist das so genannte Live TV (Streaming) kostenlos erhältlich für alle Kundinnen und Kunden von Cablecom mit einem hispeed 2000 Abo oder höher.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.