News 05.01.2006, 12:45 Uhr

CES: Google will Videos und Downloads anbieten

Google plant angeblich einen kostenpflichtigen Online-Videodienst. Gleichzeitig soll bald ein ganzes Download-Bündel von dem Suchmaschinenbetreiber verfügbar sein.
Dies berichtet das Wall Street Journal [1] unter Berufung auf informierte Quellen. Laut dem Wirtschaftsblatt wird Google die neuen Dienste morgen an der Consumer Electronics Show in Las Vegas [2] ankündigen. Erstens plane der Suchmaschinenbetreiber seinen Videodienst [3] um kostenpflichtige Clips wie Fernsehsendungen zu erweitern. Zweitens arbeite der Suchspezialist an einem so genannten Google Pack, das Anwender aus dem Internet herunterladen können. Dieses soll die Programme Firefox, Norton AntiVirus, Adobe Reader und RealPlayer beinhalten.
Google wollte sich zum Artikel des Wall Street Journals nicht äussern: "Wir kommentieren keine geplanten Dienste. Wir werden Am Freitag an der CES aber ein paar aufregende Ankündigungen machen".


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.