News 08.11.1998, 23:00 Uhr

«Chai» statt Java

Tee statt Kaffee: Hewlett-Packard versucht sich mit 13 anderen Unternehmen an einer eigenen Java-Version
Unzufrieden mit der Kontrolle der Programmiersprache Java durch Sun Microsystems hat sich Hewlett-Packard mit 13 anderen Unternehmen zusammengetan, zu denen auch Microsoft gehört. Gemeinsam sollen neue Versionen von Java für elektronische Geräte entwickelt werden. Die Gründung dieses Forums ist HPs jüngster Schlag gegen Sun im Kampf um Java. Im März diesen Jahres hatte HP die Entwicklung einer eigenen Java-Version mit der Bezeichnung «Chai» (benannt nach dem englischen Begriff für den bekannten Tee) angekündigt, die unter anderem in Druckern und Labor-Geräten eingesetzt werden soll.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.