News 17.07.2012, 08:52 Uhr

Chrome: Add-Ons nur noch im Google-Store

Add-Ons für Googles Browser Chrome können in Zukunft nicht mehr wie gewohnt aus jeder Quelle installiert werden. Wir verraten, wie es trotzdem geht.
Google schliesst künftig Chrome-Add-Ons von externen Webseiten aus – zumindest fast. Wer seinen Browser mit Add-Ons verbessern will, muss den Weg über das offizielle Portal chrome.google.com/webstore gehen. Als Begründung sagt Google: «Wir möchten, dass Sie im Web sicher surfen können.» Denn im Google Web Store überprüfe man alle eingereichten Apps und Erweiterungen auf Schad-Software. Und die Unbedenklichkeit von Add-Ons, die von ausserhalb kommen, könne man leider nicht garantieren.
Wir haben es ausprobiert: In der aktuellen Version 20 von Chrome funktioniert die Installation von Add-Ons noch wie gewohnt auch ausserhalb des Chrome Web Stores. Nicht jedoch in der Beta von Google Chrome 21. Dort erscheint der Hinweis, sobald man ein Add-On von ausserhalb des Web Stores installieren will: «Erweiterungen, Apps und Nutzerskripte können nur aus dem Chrome Web Store hinzugefügt werden.» Es ist somit wahrscheinlich, dass die neue Google-Regel ab der nächsten Chrome-Version greift. Über einen Umweg können Sie aber auch ab der nächsten Chrome-Version noch Add-Ons von externen Webseiten installieren.
So installieren Sie weiterhin Chrome-Add-Ons ohne den Web Store:
Laden Sie die Add-On-Datei auf die Festplatte herunter.
Klicken Sie in Chrome auf den Schraubenschlüssel oben rechts, dann auf «Tools, Erweiterungen». Alternativ geben Sie chrome://chrome/extensions/ in die Adresszeile ein.
Ziehen Sie nun per Drag&Drop das heruntergeladene Add-On auf die Add-On-Seite von Chrome.
Prüfen Sie die Berechtigungen und klicken Sie auf «Installieren».
Hinweis: Das Installieren von Chrome-Add-Ons aus externen Quellen geschieht auf eigene Gefahr.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.