News 26.05.2016, 09:16 Uhr

Darum lohnen sich die Informatiktage 2016

An den «Informatiktagen 2016» in Zürich beteiligen sich über 70 Institutionen. Der PCtipp als Medienpartner gibt einen Überblick über die Highlights.
Das Festival «Informatiktage 2016» wird von eZürich organisiert und öffnet am 3. und 4. Juni seine Pforten. Einerseits wollen die IT-Unternehmen am Anlass Berührungsängste mit Technik abbauen, andererseits auch ganz allgemein den IT-Alltag präsentieren. Geboten werden Simulationen, Vorträge, Programmier-Workshops, Einblicke in die Game-Produktion und vieles mehr. Auch Schulklassen sind herzlich willkommen. Jugendliche und Quereinsteiger profitieren von Einblicken in Karrierewege. Die Teilnahme an sämtlichen Veranstaltungen ist kostenlos.

Die Highlights

Ein Besuch bei Microsoft, kreatives Kochen mit IBM, Glasfasern bei Swisscom spleissen oder die Ausbildungsmöglichkeiten bei HP kennenlernen? Das Programm der «Informatiktage 2016» bietet für jeden etwas. Der PCtipp präsentiert Ihnen seine persönlichen Highlights.

Microsoft

Microsoft sieht sich nach eigenen Aussagen als «Gestalter und Treiber der Digitalisierung in der Schweiz». Deshalb möchte man aufzeigen, wie sich die Digitalisierung auf den privaten und beruflichen Alltag auswirkt. Der Einsatz vom Laptop oder Tablet als All-in-One-Büro, die gleichzeitige Bearbeitung von Dokumenten über alle Geräte: Das und mehr seien nur einige der Dinge, die man als Anregung von der Präsentation «Digital Life heute und morgen» mitnehmen könne.
Microsoft zeigt in Wallisellen, wie das Büro von morgen aussehen könnte
Erwachsene erhalten Live-Demos, interaktive Präsentationen oder dank einer Führung durch das Gebäude des Microsoft-Hauptquartiers tiefere Einblicke in das Unternehmen. Jugendliche können sich über die Berufsmöglichkeiten bei Microsoft informieren und erste Kontakte knüpfen. Gaming-Fans kommen mit der Xbox One und Minecraft auf ihre Kosten. Und auch die Kleinsten sollen ihre ersten kreativen Erfahrungen auf einem Surface Pro 4 machen dürfen oder sich im Kids Corner vergnügen. «Es ist für alle etwas dabei», erklärt Stephanie Freise von Microsoft gegenüber PCtipp.

HP Inc. und Hewlett Packard Enterprise

Die beiden IT-Unternehmen HP Inc. und Hewlett Packard Enterprise bieten attraktive KV- und IT-Lehrstellen sowie ein spannendes Uni-Absolventenprogramm an. «An den Tagen der offenen Tür besteht die Möglichkeit, das vielfältige Ausbildungsangebot der zwei IT-Firmen kennenzulernen, erste Kontakte zu knüpfen und sich mit unseren Lernenden, Praxisbildnern und Graduates auszutauschen», heisst es bei HP Schweiz. «Welche Möglichkeiten Blended Reality, die Verschmelzung der virtuellen mit der realen Welt, bringt, zeigen wir am Beispiel des HP Sprout», sagt Annette Weber, Mediensprecherin von HP.
Der futuristische HP Sprout ermöglicht das Arbeiten in 3D
Im Showroom präsentiert HP Inc. ausserdem ihre neusten Drucker und PCs. Besucher können die Geräte testen, sich von Experten beraten lassen und profitieren von 15 Prozent Rabatt auf das gesamte «HP Store»-Sortiment. Wurst, Glace und Getränke sowie Betreuer im Kids Corner für kleinere Kinder seien ebenfalls garantiert.
Nächste Seite: Swisscom, IBM Schweiz, Programmdetails

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.