News 11.07.2012, 10:58 Uhr

Das Lumia 900 schlägt sie alle

Nokia lässt in verschiedenen Schweizer Städten Smartphone-Nutzer zum Duell mit dem Lumia 900 antreten. Natürlich gewinnt das Lumia 900 in den meisten Fällen.
Unter dem Namen «Nokia Lumia 900 Challenge» lässt der finnische Handy-Hersteller seit einigen Wochen in verschiedenen Schweizer Städten wie Bern, Zürich oder Luzern Passanten gegen das Flaggschiff von Nokias Windows-Phone-Reihe antreten. Die Passanten müssen dabei versuchen, eine spezifische Aufgabe, etwa das Posten eines Facebook-Updates, schneller zu erledigen, als ein Nokia-Mitarbeiter mit dem Lumia 900. Gelingt dies, winken den Herausforderern 20 Franken in bar. Scheitern sie aber, müssen sie die Schmach über sich ergehen lassen, vor laufender Kamera zu sagen, dass das Lumia 900 schneller als ihr Smartphone war.
Lumia 900 kaum zu schlagen
Ein Video mit Ausschnitten der bisherigen Lumia 900 Challenges zeigt jetzt, dass die Passanten in der Regel den Kürzeren ziehen. Da die Nokia-Mitarbeiter die Aufgaben natürlich eingeübt haben und im Video nur ausgewählte Ausschnitte gezeigt werden, überrascht dies nicht wirklich. Dennoch zeigt sich, dass man mit dem Lumia 900 einige Aufgaben wirklich schneller als mit anderen Smartphones ausführen kann. Dies verdankt das Lumia 900 dem Betriebssystem Windows Phone 7.5, das häufig verwendete Funktionen wie Facebook oder Newsfeeds direkt in das Betriebssystem integriert und so den Umweg über eher umständliche Apps erspart.
Noch weist Windows Phone einen im Vergleich zu Android und iOS verschwindend kleinen Marktanteil auf. Um dies zu ändern, rührt Nokia, wichtigster Partner für Microsoft im Smartphone-Bereich, kräftig die Werbetrommel, wie auch die Nokia Lumia 900 Challenge beweist.
Falls Sie Ihr Glück ebenfalls versuchen wollen: Laut 20 Minuten Online findet die nächste Lumia 900 Challenge am Donnerstag, 12. Juli von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Hauptbahnhof Zürich statt.
Video zur Nokia Lumia 900 Challenge (Quelle: YouTube/Nokia Schweiz):


Kommentare

Avatar
Lunerio
11.07.2012
Naja für SMS und Telefon kannst du genau so gut bei Nokia 3310 bleiben.

Avatar
LMS
11.07.2012
Da die Nokia-Mitarbeiter die Aufgaben natürlich eingeübt haben und im Video nur ausgewählte Ausschnitte gezeigt werden, überrascht dies nicht wirklich Interessant ist auch, dass man auf dem Video nie sieht, wie sie die Aufgaben mit dem Nokia lösen. Vorgeladene Seiten im Cache, anstatt die Daten über eine müde Verbindung über Internet zuerst herunterladen zu müssen, sparen wahrscheinlich auch viel Zeit. Wenn jemand morgen den Speed-Test beim Hauptbahnhof macht kann er ja sagen, dass er die Aufgabe vorgibt und nicht der Vertreter von Nokia.

Avatar
Gast012324
12.07.2012
lol, dem typen würde ich einfach den vogel zeigen und weiter gehen^^ es gibt wichtigere sachen bei smartphones, wie zum beispiel einen hervorragenden appstore mit x-tausend apps, als einen zeitvorteil von ein paar sekunden beim posten eines fb-statusupdates! und was den app store angeht sind android un ios (noch) bei weitem vor windows^^

Avatar
Kovu
12.07.2012
Naja für SMS und Telefon kannst du genau so gut bei Nokia 3310 bleiben. Nicht unbedingt. Bequemes surfen im Internet und ein praktischer Organizer sind mir wichtig (naja, wenn Windoof Phone einen guten/schnellen Organizer hätte wär das vielleicht was...)