News 18.07.2012, 08:51 Uhr

Facebook-Nutzer sind unzufrieden

Jüngsten Erhebungen zufolge sind die Facebook-Nutzer alles andere als zufrieden. Dienste wie Google+ schneiden bedeutend besser ab.
Einmal jährlich veröffentlicht ACSI (American Customer Satisfaction Index) den neuen Index, der die Kundenzufriedenheit der US-Bürger mit verschiedenen Branchen und über 230 einzelnen Firmen ausdrückt. Aus unserer Sicht bietet sich natürlich ein Blick auf die Branche «E-Business» an. Verhältnismässig schlecht kommen im jüngsten Index die Social Medias weg. Der Schnitt liegt bei einer Zufriedenheit von 69 Punkten (die ACSI-Skala reicht von 0 bis 100 Punkten). Dies ist gegenüber den Kategorien «Internet News & Information» (73 Punkte) und «Internet Portals & Search Engines» (79 Punkte) der tiefste Wert.
Innerhalb der Zufriedenheitsskala für soziale Medien zeigt sich aber ein differenziertes Bild. Während die US-Bürger offenbar mit Google+ und Wikipedia sehr zufrieden sind (je 78 Punkte), kommt Facebook gerademal auf 61 Punkte – der schlechteste Wert aller gemessenen sozialen Medien und einer der schlechtesten aller indexierten Firmen überhaupt. Ebenfalls mässig zufrieden sind die Befragten mit Twitter (64 Punkte). Google hingegen scheint sehr beliebt zu sein. Bei den Suchmaschinen erreichte der Suchpionier mit 82 ebenfalls die höchste Bewertung.
Der nationale Zufriedenheitsdurchschnitt über alle Branchen hinweg beträgt übrigens 75,9 Punkte. Der Branchenzweig «E-Business» liegt mit durchschnittlich 74,2 leicht darunter. Basis für den ACSI-Index sind Kundenbefragungen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.