News 04.05.2004, 11:45 Uhr

HP und Microsoft stellen neues Konzept für Wohnzimmer-PCs vor

Die beiden Unternehmen werden an der kommenden WinHEC ihre Vorstellungen zur nächsten Generation der Wohnzimmer-PCs präsentieren. Die Geräte sollen Videorekorder, CD-Player, Telefon und Anrufbeantworter vereinen.
Die WinHEC (Windows Hardware Engineering Conference) findet vom 4. bis 7. Mai in Seattle statt. An der Veranstaltung werden den Herstellern die neusten Trends im Soft- und Hardwarebereich vorgestellt. Microsoft-Gründer Bill Gates will an seiner Eröffnungsrede das neue Windows Home Concept (WHC) vorstellen. In dessen Zentrum steht eine neue Generation von Wohnzimmer-PCs, an dessen Design der Softwareriese gemeinsam mit HP arbeitet. Die ersten Prototypen ähneln in ihrem Aussehen einem Video-Rekorder. Sie lassen sich ohne Boot-Vorgang an- und abschalten und arbeiten geräuschlos. Bedient werden sie nicht mit Maus oder Tastatur, sondern über eine Fernbedienung, die über Fingerabdruckleser, Bildschirm, Mikrofon und Lautsprecher verfügt. Der neue Wohnzimmer PC lässt sich nicht nur mit einem TV-Anschluss, sondern auch mit einer Telefonbuchse verbinden. Die Fernbedienung kann bei Anrufen als Telefonhörer verwendet werden. Über den Fingerabdruckleser erkennt das Gerät den Anwender und zeigt ihm automatisch seine Lieblingssendungen, -spiele etc. an. Weitere Features des neuen Heim-PCs sind DVD-Brenner und eine grosse Festplatte zum Aufnehmen von Fernsehsendungen. Viele der vorgestellten Technologien sollen laut Microsoft in den nächsten zwölf bis 18 Monaten in neuen Geräten auftauchen. Das gesamte Windows Home Concept (WHC) will das Softwarehaus bis 2006 umsetzen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.