News 15.06.2005, 11:30 Uhr

Microsoft: Heilmittel gegen MyDoom-Wurm (Update)

Das Softwarehaus hat ein kostenloses Programm veröffentlicht, dass die beiden bekannten Varianten des weit verbreiteten Schädlings von der Festplatte putzt.
Das Säuberungs-Tool [1] funktioniert laut Microsoft nur unter Windows 2000 und XP. Es durchsucht das System nach den Varianten A und B des MyDoom-Wurms [2] und löscht diese. Auf Maschinen, die mit der Variante B infiziert sind, wird zusätzlich die Standard-Host-Datei installiert. Dadurch ist es Anwendern wieder möglich, blockierte Webseiten von Antiviren-Herstellern zu besuchen. Bei dem kostenlosen Tool handelt es sich nur um ein Entfernungswerkzeug. Es schützt nicht vor einer Infektion durch MyDoom und kann auch keine anderen Schädlinge entdecken.
Als Alternative zu Microsofts Lösung empfiehlt sich eine Entfernungssoftware eines Antiviren-Herstellers - so etwa Stinger von McAfee [3]. Das Tool unterstützt zudem alle Windows-Varianten.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.