News 28.06.2002, 07:45 Uhr

«Mira» hat einen Namen

Microsofts Software zur drahtlosen Steuerung von PCs hat jetzt einen offiziellen Namen erhalten.
Sogenannte Tablet-PCs sind laut Microsoft der letzte Schrei: Mit Hilfe solcher drahtlosen Monitore kann der PC im Büro vom Wohnzimmer aus mit Daten gefüttert werden. Die dazu nötige Software ist bisher unter dem Codenamen "Mira" entwickelt worden. Jetzt hat diese einen offiziellen Namen erhalten: Microsoft Windows CE for Smart Displays. Die ersten Geräte sollen in den USA und Asien Ende 2002 auf den Markt gelangen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.