News 20.08.2012, 08:31 Uhr

Motorola will Import von iPhone verbieten

Jetzt will die Google-Tochter Motorola Mobility in den USA den Import von iPhone, iPod Touch und iPad verbieten. Es geht natürlich wieder einmal um Patente.
Die US-Anwälte können sich wirklich nicht über zu wenig Arbeit beklagen: Der jüngste Angriff geht von Motorola Mobility aus und zielt auf Apple ab. Weil deren iDevices angeblich sieben Motorola-Patente verletzen, will die Google-Tochter den Import von iPhone, iPod Touch und iPad in die USA durch die Handelsbehörde ITC verbieten lassen.
«Wir würden diese Patentangelegenheiten wirklich gerne ruhen lassen, doch Apples Weigerung, eine Lizenzierung anzustreben, lässt uns keine andere Wahl, als uns und die Innovationen unserer Ingenieure zu verteidigen», so Motorola. Bei den angeblich durch Apple verletzten Patenten geht es um Funktionen wie E-Mail-Benachrichtigungen, Erinnerungen und Medienplayer.
Apple dürfte am jüngsten Angriff wenig Freude haben, hat der iPhone-Macher bzw. seine Anwälte doch derzeit schon mit dem Monsterprozess gegen Samsung alle Hände voll zu tun.


Kommentare

Avatar
pc032312
23.08.2012
Gute Aussage! Also alle sollen bitte streiten aber ich brauch einfach kein neues Gerät. Kein Gerät hat damit ein Mehrwert nur ich zahl die Kosten.