News 18.07.2012, 08:04 Uhr

Neue Antarktis-Schauplätze auf Street View

Ab sofort kann man auf Street View neue Orte in der Antarktis entdecken - und auch einige historische Hütten von innen bewundern.
Im Rahmen seines World-Wonders-Projekts hat Google das Angebot von Street View um recht ungewöhnliche Orte erweitert, die ansonsten wohl nur selten von Touristen besucht werden. Dabei handelt es sich unter anderem um von Forschern bei der Erkundung des Südpols genutzte Hütten, die teilweise schon hundert Jahre alt sind. Die grosse Kälte in den Regionen der Antarktis hat jedoch einen Grossteil der Inneneinrichtung bewahrt. Google ermöglicht mit 360-Grad-Rundumblicken einen guten Eindruck der Unterkünfte.
Bei der Aufzeichnung der Fotos wurde die gleiche Technik verwendet, die auch bei Google Maps zur Aufnahme von Innenräumen genutzt wurde. Die Arbeiten begannen bereits im September 2010, erwiesen sich jedoch aufgrund der dortigen Lebensbedingungen als schwierig.
Trotzdem gelangen beeindruckende Innenaufnahmen, beispielsweise von der Shackleton Hütte oder weiteren kleinen Holzgebäuden, die als Basis auf Expeditionen dienten. Eigentlich wurden diese nur für eine Dauer von wenigen Wochen konzipiert, trotzdem sind viele der Bauten noch sehr gut erhalten.
Es gibt auch einige neue Aussenschauplätze der Antarktis zu bewundern, etwa den zeremoniellen Südpol. Die neuen Schauplätze will Google auch auf der Webseite des World-Wonders-Projects veröffentlichen.
Video mit Eindrücken von der Antarktis (Quelle: Google):


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.