News 13.12.2004, 10:00 Uhr

Neue Technologie verspricht 24 Prozent mehr Rechenleistung

Eine neue Produktionstechnologie von AMD und IBM soll eine deutliche Leistungssteigerung für Prozessoren bringen. Sie wird ab nächstem Jahr für erste Chips verwendet.
AMD und IBM haben nach eigenen Angaben ein neues Verfahren für die Implementierung von gestrecktem Silikon ("strained silicon") in positive und negative Transistoren entwickelt. Es nennt sich "Dual Stress Liner" und soll die Geschwindigkeit von Transistoren um bis zu 24 Prozent verbessern. Sowohl AMD als auch IBM wollen die neue Fertigungstechnologie ab der ersten Hälfte 2005 für die Herstellung von Opteron-, Athlon-64- und Power-Prozessoren nutzen.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.