News 16.01.2003, 13:15 Uhr

Noch 120 Tage

US-Richter Frederick Motz gibt Microsoft 120 Tage Zeit, um eine aktuelle Version der Java Virtual Machine in Windows zu integrieren.
Bereits im Dezember hat Motz gegen Microsoft eine Verfügung erlassen [1]. Diese verordnete dem Redmonder Konzern, Suns Java Virtual Machine künftig in Windows anzubieten. Motz nannte jedoch noch keinen Zeitraum für die Umsetzung. Microsofts Anwälte versuchten in den letzten Wochen das Gericht zu überzeugen, dass ihr Auftraggeber die Verordnung in einem Zeitraum von 180 Tagen ausführen könne. Sun forderte hingegen eine Integration innert 90 Tagen. Motz wählte einen Kompromisslösung und befahl dem Softwareriesen, die Verfügung in 120 Tagen umzusetzen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.