News 12.12.2002, 10:45 Uhr

OS/2 verabschiedet sich

Ab nächstem Jahr will IBM sein Betriebssystem nicht mehr verkaufen.
Der Vertrieb des 1992 ins Leben gerufenen IBM-Betriebssystems soll offiziell am 12. März 2003 eingestellt werden [1]. Ein Nachfolgeprodukt ist keines geplant. Support für OS/2 wird das IT-Unternehmen noch bis zum 31. Dezember 2004 bieten.
Anwender die an OS/2 hängen, müssen aber nicht verzweifeln: Serenity Systems bietet unter dem Namen eComStation [2] ein selbst entwickeltes OS/2-Betriebssystem an.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.