News 10.01.2007, 10:45 Uhr

Patchday: Vier Korrekturprogramme

Vier neue Sicherheitsupdates schliessen 10 Schwachstellen in Windows und Microsoft Office.
Die vier Sicherheitsflicken des Januar-Patchdays [1] schliessen zehn Schwachstellen. Drei der Updates betreffen Office-Applikationen. Ein weiterer Patch soll eine Lücke in Windows Vector Markup Language (VML) beheben. Sicherheitsexperten stufen dieses Update als wichtigstes ein. Bereits im September 2006 mussten die Redmonder vor dem offiziellen Patchtag ein Sicherheitsupdate wegen einer solchen Schwachstelle veröffentlichen.
Ungepatcht bleiben aus unbekannten Gründen mehrere Lücken in Microsofts Word. Microsoft hat diese letzte Woche angekündigt, die Veröffentlichung in letzter Minute aber verschoben.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.