News 26.03.2007, 11:15 Uhr

PS3 in Europa verhalten gestartet

In Europa ist der Verkauf der Playstation 3 schleppend angelaufen. Zudem mischte sich auch noch Microsoft mit Werbung für ihre Xbox 360 mit ein.
Die Verkäufe der neuen Spielkonsole PS3 sind in Europa schleppend gestartet. Von den 100'000 Geräten, die nach Deutschland, Österreich und die Schweiz geliefert worden sind, seien noch genügend vorhanden, gaben verschiedene Händler an. Sony plant in Europa insgesamt etwa eine Million Konsolen abzusetzen. Der etwas verhaltene Verkaufsstart dürfte auch daran liegen, dass noch zu wenige Haushalte mit hochauflösenden Flachbildfernsehern ausgerüstet sind. Diese sind für ein optimales Bild notwendig.
Bei der Lancierung der PS3 in London hat Microsoft kräftig die Werbetrommel für die eigene Spielkonsole Xbox 360 gerührt. Microsoft hat an die wartenden PS3-Fans Stühle vereilt, auf denen ein Werbeslogan und die Internetadresse www.shkyw.org [1] aufgedruckt war. Auf dieser Webseite meint Microsoft in grossen grünen Lettern: "Sony, you’re late", Sony, du bist zu spät. Weiter heisst Microsoft ihren Konkurrenten in der nächsten Generation der Spielkonsolen willkommen.

Autor(in) Reto Vogt


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.