News 22.09.2011, 07:30 Uhr

Samsung will iPhone-5-Verbot für Europa

Im erbitterten Streit zwischen Apple und Samsung versuchen die Südkoreaner den ganz grossen Gegenschlag: Sie wollen vor Gericht erreichen, dass Apple sein neues iPhone 5 in Europa nicht verkaufen darf.
Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Samsung bemüht sich schon seit einigen Tagen darum, den Verkauf des iPhone 5 in Südkorea, dem Heimatland von Samsung, zu verhindern. Doch jetzt prüft Samsung auch rechtliche Schritte in Europa. Die Südkoreaner wollen offensichtlich eine einstweilige Verfügung gegen das iPhone 5 erwirken. Der Verkaufsstart des neuen Apple-Smartphones dürfte Mitte Oktober sein.
Zuletzt hatte Apple einige Etappensiege gegen Samsung errungen und unter anderem ein Verkaufsverbot für das Samsung Galaxy Tab 10.1 in Deutschland erreicht. Auch in den Niederlanden und in Australien darf Samsung einige Android-Modelle nicht verkaufen. Kurios: Trotz des heftigen Streits um Patente und Geschmacksmuster ist Samsung zugleich auch ein wichtiger Zulieferer für Apple bei Prozessoren für iPhones und iPads.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.