News 03.08.2011, 05:30 Uhr

Sony Ericsson txt pro

Zur Abwechslung stellen wir mal kein Highend-Smartphone vor, sondern ein günstiges Einstiegsgerät für Vielschreiber.
Das txt pro von Sony Ericsson richtet sich klar an ein jüngeres oder weniger anspruchsvolles Publikum. Die Hardware sorgt nicht gerade für Luftsprünge, der 3-Zoll-Touchscreen hat lediglich eine Auflösung von 400 x 240 Bildpunkten, als Betriebssystem kommt eine einfache Eigenlösung zum Einsatz, und die Kamera schiesst nur 3,2-Megapixel-Fotos. Für ausgedehntes Internetsurfen ist das txt pro auch nicht gedacht, dazu fehlt ein schneller HDSPA-Empfang. Immerhin ist WLAN mit an Bord.
Die Stärken des txt pro liegen in der ausziehbaren Qwertz-Tastatur und vor allem natürlich im günstigen Preis. Bereits ab rund 130 Franken ist das Handy zu haben, ohne Abo wohlgemerkt. Damit junge Käufer auf ihre Kosten kommen, werden zudem soziale Netzwerke wie Facebook unterstützt. Eine Anwendung zeigt etwa aktuelle Aktivitäten und Updates von fünf Freunden auf Facebook und Twitter zentral an. Auch das trendige Design in den erhältlichen Farben Schwarz, Weiss und Pink dürfte dem Zielpublikum durchaus gefallen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.