News 11.01.2006, 13:15 Uhr

Swisscom: ADSL wird massiv schneller

Bald können ADSL-Nutzer bis zu dreimal schneller surfen. Die Swisscom will diesen Frühling die Bandbreiten anheben.
Nachdem Swisscom letzte Woche hinter vorgehaltener Hand zusätzliche Investitionen im Heimmarkt angekündigt hatte, wurde über eine allfällige Erhöhung der ADSL-Bandbreiten spekuliert (der PCtipp berichtete [1]). Die Gerüchte haben sich nun bewahrheitet: Von höheren Bandbreiten profitieren sowohl Private als auch Geschäftskunden.
Zum selben Preis bekommen Privatkunden, welche bis anhin eine Bandbreite von 600/100 Kbit/s (Download/Upload) hatten, nun satte 2000/100 Kbit/s ins Haus geliefert. Abos mit 1200/200 Kbit/s werden zu 3500/300 Kbit/s, 2400/200 Kbit/s wird zu 5000/300 Kbit/s. Das Einsteiger-Abo mit 150/50 Kbit/s bleibt sich gleich. Die Datentransfer-Leistung ist von der Entfernung zur Swisscom-Zentrale sowie von der Qualität der hausinternen Installationen abhängig. Deshalb kann dies gemäss Swisscom dazu führen, dass nicht alle Kunden von der Erhöhung profitieren. Jeder erhalte aber die über sein Abo und die Technik definierte maximal mögliche Bandbreite.
Auch für Business-Kunden werden die Bandbreiten erhöht: Das Abo mit 600/500 Kbit/s wird zu 600/600 Kbit/s, 1200/500 Kbit/s zu 4000/600 Kbit/s und 2400/500 Kbit/s zu 6000/600 Kbit/s. Das niedrigste Business-Modell von 300/300 Kbit/s bleibt unverändert wie auch die SDSL-Angebote.
Für Neukunden sollen die neuen Leistungsprofile ab März 2006 erhältlich sein. Für die Profile 1200/200 und 2400/200 sowie die Anschlüsse der Business-Kunden stehen die höheren Bandbreiten ab Ende März 2006 zur Verfügung. Laut Swisscom soll der Grossteil des Privatkundenprofils 600/100 bis Ende April migriert sein. Spätestens Ende Juni sollen die neuen Geschwindigkeiten auf sämtlichen Anschlüssen angeboten werden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.