News 26.06.2008, 12:17 Uhr

Swisscom manipuliert nicht

Laut Berichten von Macprime soll Swisscom die Push-Mail-Funktion des neuen iPhones blockieren. «Diesen Gerüchten fehlt jegliche Grundlage», kommentiert der Sprecher des Telekom-Unternehmens.
Dank Push-Mail-Funktion werden Mailnachrichten automatisch aufs Handy geschickt. Der Mailclient informiert den Benutzer über den neuen Eingang. Blackberry ist das bekannteste Gerät mit Push-Mail. Um diesem nicht in die Quere zu kommen, soll Swisscom angeblich die Push-Mail-Funktion des neuen iPhones blockieren. Dies berichtet Macprime und beruft sich auf eine anonyme Quelle.
«Diesen Gerüchten fehlt jegliche Grundlage. Natürlich wird Swisscom die erweiterten Mailfunktionalitäten des iPhone 3G unterstützen», erklärt Swisscom-Sprecher Carsten Roetz.
Das neue 3G-iPhone wird ab 11. Juli in Verbindung mit einem Orange- oder Swisscom-Abo in der Schweiz erhältlich sein.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.