News 20.09.2011, 08:20 Uhr

Swisscom senkt Roaming-Tarife schrittweise

Swisscom-Kunden telefonieren in den Ferien künftig günstiger. Die Preise will der Telekom-Anbieter auch beim Surfen senken, schweigt sich aber über die Details aus.
Bis ins Jahr 2014 senkt Swisscom die Preise für Anrufe in Europa jedes Jahr um fünf Rappen pro Minute. Die erste Senkung erfolgt für Abo-Kunden am 1. Oktober, im Sommer 2012 folgt die zweite Anpassung. Damit sinkt der Minutenpreis von heute 85 auf 65 Rappen pro Minute. Noch stärker profitieren Abonnenten der «World Option Flex»: Ab dem Jahr 2014 liegt der Minutenpreis bei 40 statt heute 60 Rappen.
Mit diesem Angebot liegt Swisscom aber deutlich über der für 2014 festgelegten EU-Obergrenze von 28 Eurocent pro Minute (plus die jeweilige Mehrwertsteuer des Landes). Privatkundenleiter Christian Petit sagte dazu an einer Telefonkonferenz, dass sich Swisscom mit diesem Angebot innerhalb der Schweiz gut aufgestellt fühle und sich nicht mit EU-Providern messen müsste. Das stimmt nur bedingt: Urlauber können sich in den Ferien vor Ort eine günstige Prepaid-Karte kaufen und viel Geld sparen.
Prepaid und Roaming
Ab dem nächsten Jahr sollen auch Prepaid-Kunden günstiger kommunizieren. Zudem will der Telekom-Anbieter die Preise beim Datenroaming schrittweise senken. Details zu beiden Angaben waren dem Anbieter aber aus wettbewerbsrechtlichen Gründen leider nicht zu entlocken.

Autor(in) Reto Vogt


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.