News 12.10.2006, 12:00 Uhr

Unsichere Zukunft für BTX

Einst als der Nachfolger des PC-Gehäusestandards ATX angepriesen, lässt ihn mit Intel jetzt sogar sein wichtigster Entwickler fallen.
Höhere Skalierbarkeit, bessere Thermik und niedrigere Geräuschentwicklung, das sind die Vorteile von BTX-Gehäusen gegenüber den heute üblichen ATX-Chassis. Bereits 2003 stellte Intel die Technologie vor. Bislang konnte sie sich jedoch im Heimanwenderbereich nicht durchsetzen. Jetzt plant angeblich sogar Intel, BTX fallen zu lassen. Wie The Inquirer [1] berichtet, will der Prozessorhersteller 2007 kein einziges BTX-Mainboard veröffentlichen. Aktuelle BTX- und PicoBTX-Mainboards sollen durch ATX-Formfaktoren ersetzt werden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.