News 02.11.1999, 23:00 Uhr

Y2K-Virenschutz

Microsoft bekämpft aktiv die drohende Flut an Y2K-Viren
Erstmals hatte Microsoft im September vor dem sogenannten Y2K-Virus gewarnt, der in verschiedenen Varianten auftritt. Das Potential für Viren und Scherze zum Jahrtausendwechsel nehme zu, ist Microsoft überzeugt. Deshalb hat die Firma eine eigene Antivirus-Seite eingerichtet und will ab Freitag eine Schutz-Software gratis zur Verfügung stellen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.