Neue Over-Ear-Kopfhörer 08.12.2020, 17:10 Uhr

Apple kündigt AirPods Max an

Apple lanciert mit den AirPods Max pünktlich vor Weihnachten neue Kopfhörer im Over-Ear-Design.
Die ohrumschliessenden AirPods Max verfügen über aktives Noise Cancelling, zudem verspricht Apple «Hi-Fi Audio»
(Quelle: Apple )
Darauf dürften Apple-Fans schon lange gewartet haben: Apple hat am Dienstag mit den AirPods Max neue Over-Ear-Kopfhörer angekündigt. Mit diesen ergänzt der Hersteller sein Kopfhörer-Sortiment um ein ohrumschliessendes Modell. Mit den AirPods und den AirPods Pro bot der Konzern aus Cupertino bislang lediglich solche im In-Ear-Design an.
Die AirPods Max verfügen den Angaben zufolge über ein spezielles akustisches Design, H1 Chips, fortschrittliche Software, Computational Audio, einen adaptiven Equalizer, aktive Geräuschunterdrückung, einen Transparenzmodus und 3D-Audio. Wie Apple mitteilt, sind die Kopfhörer in Space Grau, Silber, Sky Blau, Grün und Pink ab dem 15. Dezember – also noch pünktlich vor Weihnachten – erhältlich.
Die Digital Crown übernimmt die Steuerungs-Aufgaben der AirPods Max
Quelle: Apple
Anders als andere Hersteller verzichtet Apple beim Kopfbügel und den Ohrmuscheln auf Leder-Applikationen. Stattdessen kommt beim Kopfbügel ein luftdurchlässiges Netzgewebe zum Einsatz. Dieses soll für gleichmässige Gewichtsverteilung sorgen und den Druck auf den Kopf reduzieren. Gefertigt ist der ausziehbare Kopfbügel aus Edelstahl. Bei den Ohrmuscheln setzt der kalifornische Konzern auf Memory Foam. Dieser soll das Ohr gemäss Apple effektiv abschliessen und für ein «immersives Hörerlebnis» sorgen.
Visuell erinnert das Design der Ohrmuscheln an die Apple Watch. Der erste Eindruck täuscht nicht. Apple schreibt, dass die Digital Crown der Kopfhörer von der Smartwatch inspiriert wurde. Mir ihr lassen sich Lautstärke und Wiedergabefunktionen steuern, Anrufe annehmen und beenden oder auch Siri aktivieren.
Im Innern der AirPods Max ist ein 40mm-Treiber sowie ein Motor aus Doppelring-Neodym-Magneten verbaut
Quelle: Apple
Den adaptiven Equalizer verwenden die neuen AirPods gemäss Apple, um den Klang für die jeweilige Ohrmuschel einzustellen. Dabei werde das Soundsignal gemessen und die tiefen und mittleren Frequenzen in Echtzeit angepasst. Ermöglicht wird das verbaute aktive Noise Cancelling von drei nach aussen gerichteten Mikrofonen pro Ohrmuschel. Dabei wird die Geräuschunterdrückung von Computational Audio je nach Sitz und Bewegung des Kopfhörers angepasst. Integriert ist auch ein Transparenzmodus, um Musik und gleichzeitig Umgebungsgeräusche zu hören. Das 3D-Audio mit dynamischem Head-Tracking soll eine dreidimensionale Wiedergabe der Töne ermöglichen. Und auch optische Sensoren und Positionssensoren sind verbaut – dank diesen merken die AirPods Max wenn sie abgesetzt oder abgehoben werden und pausieren dann die Wiedergabe.
Apple verspricht eine Batterielaufzeit von bis zu 20 Stunden für Hi-Fi Audio, Telefonate oder Filme bei eingeschaltetem Noise Cancelling und aktiviertem 3D-Audio. Mitgeliefert wird ein flaches Smart Case.
Wie der neue Apple-Kopfhörer im Alltag performt und wie er sich beispielsweise im Vergleich mit den Bose Headphones 700, dem Bowers & Wilkins PX7 oder dem Sony WH-1000XM4 schlägt, wird sich bei ersten Tests zeigen. Fraglich ist jedoch, ob Apple die happige Preisdifferenz von mehr als 200 Franken zu den aktuellen Spitzenreitern im Bereich der Noise-Cancelling Kopfhörer rechtfertigen kann. Denn an den Start gehen die AirPods Max zum Preis von 599 Schweizer Franken.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.