News 13.04.2005, 08:00 Uhr

Apple lässt den Tiger frei

Ab dem 29. April wird Apples neues Betriebssystem Mac OS X 10.4 (alias Tiger) offiziell erhältlich sein. Es soll zahlreiche Neuheiten bringen.
Das neue Tiger-Betriebssysten verfügt laut Apple über mehr als 200 innovative Features und Neuheiten - so etwa eine Desktop-Suchtechnik namens "Spotlight" und das so genannte "Dashboard". Mit letzterem soll auf eine spezielle Klasse von Programmen ("Widgets") zugegriffen werden können, die wichtige Informationen wie Wetterbericht oder Aktienkurse verfügbar machen.
Gleichzeitig mit dem Desktop-Tiger kommt auch die "gestreifte" Server-Version auf den Markt. Sie integriert über 100 Open Source Projekte und wartet ausserdem mit Unterstützung für 64-Bit-Anwendungen, I-Chat-Server für verschlüsseltes Instant Messaging und Videokonferenzen in Unternehmen sowie einer Möglichkeit zum Publizieren von Weblogs auf. Mit der Technik XGrid kann ausserdem eine Gruppe von Macs in einen Supercomputer verwandelt werden.
Mac OS X 10.4 wird im Fachhandel rund 189 Franken kosten. Die Server-Variante soll mit 699 Franken (10-Client-Version) bzw. 1399 Franken (unlimitierte Version) zu Buche schlagen [1].


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.