News 11.08.1999, 22:00 Uhr

E-Briefmarken erhältlich

Ab sofort dürfen in den USA elektronische Briefmarken über das Internet verkauft werden.
Wie berichtet, bestehen die «Briefmarken» von Stamps.com aus einem Bar-Code, der sich aus dem Internet herunterladen und dann mit dem Drucker auf die Briefumschläge drucken lässt. Dafür kassiert das Unternehmen 10 Prozent des Briefmarkenwerts - die Kunden müssen Marken im Wert von mindestens 10 Dollar pro Bestellung kaufen. Beim Konkurrenzunternehmen E-Stamp.com kann man spezielle Marken-Kontingente aus dem Internet herunterladen und in einem speziellen Gerät speichern. Damit lassen sich die Briefmarken auch offline auf die Umschläge drucken. Ausserdem lassen sich die Briefmarken direkt in Windows-Anwendungen integrieren. Software und Gerät kosten zusammen 50 Dollar. Ausserdem berechnet die Firma 10 Prozent Bearbeitungsgebühr. Die an E-Stamp beteiligte Firma Francotyp-Postalia will diese Technik auch in Europa einführen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.