News 07.07.1999, 22:00 Uhr

Unix bleibt dominant

Windows NT spielt im Server-Markt eine immer wichtigere Rolle
Laut IDC wird NT eine Schlüsselrolle im wachsenden Server-Markt spielen, Unix allerdings immer noch dominant bleiben. Der Anteil von NT dürfte den Marktforschern zufolge bis 2003 von heute 13,8 auf 30 Prozent steigen, was eine jährliche Wachstumsrate von 25 Prozent bedeutet. Der Gesamtumsatz im Server-Markt wird bis dahin auf knapp 90 Milliarden Dollar steigen. Unix wird 2003 einen Anteil von 41 Prozent halten.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.