News 19.10.2011, 08:16 Uhr

Zukunftsmusik: Hand als Touchscreen

Wissenschaftler haben eine neue Technik entwickelt, die jede Oberfläche in einen Touchscreen verwandelt.
Eine innovative Technik könnte schon bald dafür sorgen, dass künftig jede Oberfläche als Eingabegerät genutzt werden kann. Wissenschaftler des Carnegie Mellon Human Computer Interaction Instituts haben in Zusammenarbeit mit Microsoft die Technik OmniTouch entwickelt, mit der sogar der menschliche Körper mit einem Touchscreen versehen werden kann.
Die neue Technologie nutzt einen Projektor sowie eine Kamera, die 3D-Bilder der unterschiedlichen Oberflächen aufnehmen kann. Die dafür notwendige Technik wird auf der Schulter des Anwenders befestigt. Für den Einsatz sind weder eine vorherige Kalibrierung noch ein spezielles Training notwendig. Zwar wirkt die verwendete Hardware derzeit noch etwas sperrig, man kann jedoch davon ausgehen, dass spätere Versionen von OmniTouch deutlich kleiner ausfallen werden. Vielleicht lässt sich das System künftig sogar an einer Brille befestigen.
In diesem Video auf YouTube stellen die Macher ihre Innovation eindrucksvoll vor. Darin ist zu sehen, wie beispielsweise die menschliche Hand als Tastatur genutzt werden kann. Doch auch Tischoberflächen oder Wände lassen sich auf diese Weise für die Eingabe verwenden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.