Huawei 19.11.2020, 10:00 Uhr

Huawei bringt Update auf seine Smartphones

Huawei kündigt eine neue Software-Version für ihre Smartphones an. Das Update soll sowohl an vom US-Bann betroffene als auch nichtbetroffene Geräte verteilt werden. Was heisst das jetzt?
(Quelle: Huawei)
Wie Huawei per Medienmitteilung wissen lässt, werden insgesamt 14 Geräte in den nächsten Monaten aktualisiert. Diese werden durch ein Over-the-Air-Update mit EMUI 11 versorgt, Huaweis hauseigene Firmware. Zunächst sollen bereits im Dezember alle Geräte der P40-Serie versorgt werden, anschliessend soll, ebenfalls noch in diesem Jahr, das Mate 30 Pro in den Genuss kommen. Bis im März sollen dann die anderen Geräte nachziehen. Es sind dies das Foldable Mate Xs, die P30 Serie, die Mate 20X-Serie, das Mate 20 sowie Mate 20 Pro und Mate 20 RS Porsche Design. Auch das Nova 5T soll noch nachgerüstet werden. Zum Unmut einiger User bleibt die P20-Serie von dem Update ausgeschlossen – dies, obwohl der Release des Phones erst im Frühling 2018 war.
EMUI 11 soll eine intuitivere Benutzererfahrung, mehr Datenschutz, Datensicherheit und neue Features mitbringen. Ebenso spannend ist aber die Frage, wieso EMUI 11 weiterhin auf Android 10 basiert. Ob und wann ein Update auf Android 11 geplant ist, steht derzeit noch in den Sternen. Ob man direkt auf Harmony OS umrüsten will? Unklar.
Jüngst hatte sich in der Causa USA-Huawei wieder etwas Hoffnung geregt, nachdem Reuters verlauten liess, dass Chiphersteller Qualcomm eine Ausnahmeregelung für die Lieferung an Huawei erhalten hat. Von dieser Regelung ausgenommen ist aber offenbar jeglicher Support in Sachen 5G. Da wird sich Huawei scheinbar weiterhin anderweitig um eine Lösung bemühen müssen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.