News 08.05.2008, 09:37 Uhr

Adobe-Löcher

Mehrere Sicherheitslücken in Adobe Reader erfordern ein Update.
Arg gebeutelt scheint derzeit Adobe Reader zu sein. Unter anderem wurden Schwachstellen im Zusammenhang mit Java-Script und «Security Provider»-Bibliotheken bekannt. Ausgenützt werden die Löcher in Form von manipulierten PDF-Dateien. Allein der Besuch einer entsprechenden Webseite reicht, um Opfer zu werden.
Fazit: Bitte auf Version 8.1.2 updaten oder auf Alternativen umsatteln, wie den kürzlich gepatchten Foxit-Reader umsatteln.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.