News 13.06.2003, 09:30 Uhr

Al-Jazeera-Hack: Schuldiger gefunden

Die Website des arabischen Nachrichtensenders wurde während dem Irak-Krieg für kurze Zeit von Hackern auf eine patriotische US-Seite umgeleitet. Hinter dem Angriff soll ein 24jähriger Amerikaner stecken.
Ein 24jähriger Webdesigner aus Kalifornien wird nächsten Montag auf der Anklagebank sitzen. Ihm wird vorgeworfen, Ende März die Al-Jazeera-Website auf eine patriotische US-Homepage "entführt" zu haben. Der PCtip berichtete über den Vorfall [1]. Der Webdesigner soll sich als Al-Jazeera-Mitarbeiter ausgegeben und beim Domain-Verwalter Network Solutions ein Update für das Passwort des Al-Jazeera-Account angefordert haben. Dies wurde ihm gewährt, nachdem er verschiedene Formulare mit gefälschter Unterschrift unterzeichnete und zusammen mit einer gefälschten ID an Network Solutions faxte. Dem Angeklagten drohen nun eine dreijährige Haftstrafe auf Bewährung, 1000 Stunden gemeinnützlicher Dienst und eine Busse in der Höhe von 1500 US-Dollar.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.