News 11.09.2006, 12:30 Uhr

Bald mehr Sicherheit für WLAN-Netzwerke?

Forscher haben mittels elektronischer Fingerabdrücke eine neue Möglichkeit gefunden, die Sicherheit in WLAN-Netzwerken zu erhöhen.
Jeyanthi Hall, Wissenschaftler der Carleton-University in Ottawa, hat herausgefunden, dass die Funkelektronik jedes WLAN-Moduls eine eigene Charakteristik aufweist. Mittels dieser elektronischen Fingerabdrücke soll es zukünftig möglich sein, WLAN-Geräte eindeutig zu identifizieren. Der Diebstahl von MAC-Adressen [1] soll damit ausgeschlossen sein und nur noch berechtigte WLAN-Adapter sollen Zugriff auf das Netzwerk erhalten.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.