News 25.05.2005, 10:00 Uhr

Buchbranche plant umfassende Online-Volltextsuche

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat eine neue Arbeitsgruppe ins Leben gerufen. Sie entwickelt ein Konzept für eine unabhängige Plattform, über die sich Buchtexte im Internet durchstöbern lassen.
"Wir haben das Potenzial, die Erfahrungen und das technische Know-how für eine solche Lösung", erklärt Matthias Ulmer, Initiator der Arbeitsgruppe "Volltextsuche online" [1]. Der Aufbau und der Betrieb von einer gemeinsamen Plattform läge im Interesse der gesamten Branche. Geplant sei eine Lösung, die einen zentralen Zugang zu digitalen Volltextdateien von deutschsprachigen Büchern ermöglicht. In einem ersten Schritt sollen die Daten auf den Servern der Verlage oder in der Datenbank der Arbeitsgruppe bereitgestellt werden. Danach sei es denkbar, das System auch Buchhändlern und Suchmaschinenbetreibern zugänglich zu machen. Am 16./17. Juni auf den Buchhändlertagen in Berlin will die Arbeitsgruppe "Volltextsuche online" einen ersten Vorschlag vorstellen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.