News 28.09.1998, 22:00 Uhr

Bug im Navigator

Und wieder ein Loch in einem Browser: Netscapes Navigator verrät Betreibern von Web-Angeboten, welche Web-Adressen in den letzten vier bis acht Wochen aufgerufen worden sind
Die vermeintlich privaten Daten lassen sich mit einfachen JavaScript- oder Perl-Programmen auf dem HTTP-Server lückenlos verfolgen. Der Anwender kann die Liste der besuchten Web-Seiten selbst mit «about:cache» oder «about:global» einsehen. Netscape hat versprochen, das Loch im kommenden Communicator 4.5 zu stopfen



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.