Kommentar 20.06.2003, 13:00 Uhr

Das Freitagsbit: gif png a chance

Die WWKolumne
Ein denkwürdiger Tag: Das US-Patentamt entlässt heute GIF-Dateien [1] in ihre Freiheit. Vorbei ists mit den Lizenzzahlungen von Microsoft, Adobe und anderen Herstellern von Software, welche das Bildformat nutzten, das zum Quasi-Standard im Netz geworden ist. Über 3000 Lizenzen hatte die Patenthalterin Unisys erteilt. 20 Jahre nach der Erteilung des Patentes für das dem GIF-Format zugrunde liegende Kompressionsformat läuft der Patentschutz nun aus.
Grosse Auswirkungen wird dies aber wohl kaum nach sich ziehen - GIF ist schon zu verbreitet und hat allen Angriffen standgehalten. So ist etwa das lizenzfreie PNG [2] immer noch kaum in Gebrauch. Und der Schutz für den europäischen Raum entfällt erst im nächsten Jahr.
Es ist erstaunlich, dass sich das limitierte Format mit seinen 256 Farben so lange halten konnte, trotz Patentschutz und Zahlungen der Hersteller an Unisys, welche letztlich jede Art von Software verteuerten, die GIF-Dateien verarbeitet kann. Ob diese nun billiger wird, sei dahin gestellt - vermutlich fällt dies der Gewinnoptimierung zum Opfer.
Der GIF-Erfolg ist wohl der Bequemlichkeit der Nutzer und der anfänglich mangelhaften Unterstützung alternativer Formate durch den Internet Explorer zu verdanken. Ob Nachlässigkeit oder Strategie: Das PNG-Format wäre um Klassen besser geeignet, die Bedürfnisse von Webanwendern und -Designern zu erfüllen. Und das erst noch gratis. Aber vielleicht war es bis anhin gerade darum nicht konkurrenzfähig...


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.