News 10.12.2007, 10:27 Uhr

eBay-Betrüger: über eine Million Franken Schaden

Zur Weihnachtszeit herrscht nicht nur Freude. Schon wieder gingen gutgläubige eBay-Käufer ins Netz. Geschätzter Schaden: 1'000'000 Franken.
Tausende Onlinekäufer sind beim eBay-Handel bereits enttäuscht worden und haben Ihr Geld verloren. Dies bestätigt das Landeskriminalamt Hessen (LKA) und warnt davor, dass Internetabzocke rasant zunehme. Beim jüngsten Fall soll es sich um ein Unternehmen aus dem südhessischen Dreieich (Deutschland) gehandelt haben. Der Händler hatte Computerzubehör und Elektroartikel bei eBay verkauft, aber nie ausgeliefert. Der Schaden wird umgerechnet auf über eine Million Franken geschätzt.
Besondere Warnung gilt für Kinder und Jugendliche. Gerade Sie unterschätzen immer wieder die Gefahr, welche das Web - vor allem aber das Onlinekaufgeschäft - mit sich bringt.

Kommentare

Avatar
Reto Vogt
10.12.2007
Da hast du recht ;) Wurde angepasst. Danke für die Rückmeldung. Grüessli Reto

Avatar
jubara
13.12.2007
Wieso darf man die Daten von diesen Betrüger nicht veröffentlichen. Gestern bekam ich eine Anfrage von einem Polnischen Geschäftsfreund, ob ich ihm eine Adresse von einem gewissen Herrn .......... bekannt geben könnte. er hat im e-bay Revox Geräte erstanden, und einen grösseren Betrag auf ein Konto in Deutschland einbezahlt. ich konnte keinen mit dem mir mitgeteilten Namen in Schönried ausfindig machen. Wieso hat er aber nur ZWEI Minus Punkte im Bewertungssystem. Ich weiss aber auch von einem anderen Fall, ein andere Kollege hat 15000 SFr. für eine Maschine aus Deutschland auf ein Englisches Konto einbezahlt. Nur schon solche falsch transaktionen sollte einem vorsichtig werden lassen. Von solchen Details hab ich aber noch nie etwas in der Presse gelesen. Nur immer das Betrüger in grossem Stiel wieder zugeschlagen haben. Details werden nicht veröffentlicht. baumannj