News 20.01.2006, 13:30 Uhr

F-Secure: kritische Lücke in Antiviren-Produkten

Gleich mehrere von F-Secures Sicherheitsanwendungen weisen eine gefährliche Schwachstelle auf, über die Angreifer schädlichen Code ausführen können.
F-Secure warnt vor einer kritischen Lücke in seinen eigenen Produkten. Betroffen sind zahlreiche Antiviren-Programme des finnischen Herstellers - darunter auch die Heimanwenderprodukte Internet Security 2006 und Anti-Virus 2006. Die Schwachstelle soll es Angreifern ermöglichen, über manipulierte ZIP-Dateien schädlichen Code auszuführen. Gleichzeitig lassen sich ZIP- und RAR-Archive so präparieren, dass sie nicht mehr richtig gescannt werden. F-Secure empfiehlt betroffenen Anwendern, ihre Virenschutzprogramme möglichst bald zu aktualisieren. Bei den Produkten Internet Security, Anti-Virus und Personal Express geschieht dies automatisch. Für die übrigen Programme stehen die Patches auf F-Secures FTP-Server zum Download bereit [1].


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.