News 09.01.2002, 13:15 Uhr

Gefährlicher AIM-Filter

Der als Gegenmassnahme zu einem Sicherheitsloch im AOL Messenger empfohlene Filter enthält Backdoor- und Spyware-Funktionen.
Das berichtet Bugtraq. Der von einer Securityfirma empfohlene AIM-Filter von Robbie Saunders [1] enthalte einige problematische Funktionen, die als Spionagewerkzeug dienen können. Saunders hat mittlerweile eine neue Filter-Version ohne die beanstandeten Funktionen veröffentlicht. Und AOL das Sicherheitsloch im AIM serverseitig gestopft.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.