News 18.11.2002, 15:30 Uhr

Napster-Käufer gibt sich zu erkennen

Bereits Anfang Oktober hatte die Tauschbörse einen neuen Geldgeber gefunden. Sie wollte damals jedoch weder Namen des Käufers noch die Höhe des gebotenen Betrages nennen.
Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Der neue Napster-Besitzer heisst Roxio [1] und ist eine US-Softwarefirma. Das Unternehmen will für die Tauschbörse fünf Millionen US-Dollar sowie Bezugsrechte für 100 000 Firmenaktien hinblättern. In dem Preis inbegriffen sind die Markenrechte und - für Roxio besonders interessant - auch der "geistige" Besitz (z.B. verschiedene Patentrechte) von Napster. Am 27. November wird das zuständige Konkursgericht über den endgültigen Kaufabschluss entscheiden.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.