News 05.01.2015, 16:00 Uhr

Netzwerkfehler: Chaos bei der Migros

Wegen eines Netzwerkproblems können Migros-Kunden derzeit nur Bar bezahlen. Im Chaos gingen zudem 40'000 Angestellte offline.
Update: Die Störung konnte im Verlauf des Montagnachmittags behoben werden.
Was passiert, wenn das IT-System eines Grossunternehmens einbricht? Das erlebt die Migros derzeit aus erster Hand. Wie 20 Minuten berichtet kämpft der Detailhändler mit einem Netzwerkproblem, das schweizweit diverse Bezahlsysteme offline zwingt. In mehreren Filialen kann nur mit Bargeld bezahlt werden. Self-Scanning und Self-Checkout funktioniert in diesen Filialen ebenfalls nicht.
Melectronics ging für mehrere Stunden offline
Neben den ausgefallenen Bezahlsystemen gibt es ebenfalls Probleme mit dem internen Netzwerk, sowie den Webseiten der Migros und ihrer Tochterunternehmen. Rund 40'000 Migros-Angestellte waren stellenweise offline und mussten ohne Telefon auskommen. Die Haupt-Webseite der Migros ging ebenfalls kurzzeitig vom Netz. Die Webseite der Migros-Tochter Melectronics ging sogar für mehrere Stunden offline.
Die Migros bestätigt die Probleme in einer Medienmitteilung. Laut Migros-Mediensprecherin Martina Bosshart arbeite man mit Hochdruck an einer Lösung, könne aber noch keine genaue Prognose abgeben. Mit erster Priorität werden die Kassensysteme wieder in Schwung gebracht.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.