News 26.02.2003, 14:15 Uhr

Overture weiter auf Einkaufstour

Nach Altavista hat sich das US-Unternehmen nun auch die Suchmaschinen-Technologie der norwegischen Firma Fast einverleibt.
Die Suchmaschinensparte von Fast [1] wechselt für rund 70 Millionen US-Dollar zu Overture [2]. Zusätzlich sind in den nächsten drei Jahren leistungsabhängige Zahlungen im Wert von 30 Millionen US-Dollar geplant. Der Deal soll im April abgeschlossen werden.
Overture verkauft resultatabhängige Werbeplätze auf Websites mit Suchmaschinen. Erst letzte Woche hat der Konzern für eine Summe von 140 Millionen US-Dollar die bekannte Suchmaschine Altavista übernommen, um sein kommerzielles Angebot zu verbessern [3].


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.